Basteltutorial Wuzeltray

Lern deinem alten Skateboard einen neuen Trick!

Hast du auch noch irgendwo ein altes Skateboard zu Hause herumliegen, das schon mal bessere Tage gesehen hat, aber zu schade zum Wegwerfen ist? Dann mach doch ein Wuzeltray draus und hauch deinem Board neues Leben ein! Wir zeigen dir in unserem Tutorial-Video, wie dieses coole Upcycling-Projekt funktioniert. Viel Spaß, beim Nachmachen.

(Hier die detaillierte Anleitung, weiter unten findest du das Video dazu)

Vorbereitungen:

Für dein Wuzeltray brauchst du ein altes Skateboard, ein Cuttermesser, Schleifpapier mit Schleifklotz, einen Heißluftföhn, einen Holzbohrer, Winkel, Rollmeter, ein Skate-Tool, Holzschrauben, einen Filzstift, eine Kreissäge (bzw. optional auch eine Stichsäge) und eine Standbohrmaschine (bzw. optional auch einen Akkubohrer).

Schritt 1:

Beginne damit, die Achsen vom Brett abzuschrauben und das Brett deines Skateboards vom Griptape zu befreien. Das geht am besten mit dem Heißluftföhn. Nach einiger Zeit sollte sich das Tape vom Deck lösen lassen. Wenn notwendig, hilf ein bisschen mit dem Cuttermesser nach.

Schritt 2:

Zeichne auf dem Board mit dem Winkel drei Linien im Abstand von 25 cm und der Board-Breite (in unserem Tutorial: 20 cm) ein. Der 25 cm lange Abschnitt wird das eigentliche Wuzeltray, aus dem anderen Abschnitt entstehen später die Standfüße. Dazu misst du vom Rand jeweils 4 cm herein und zeichnest sie an. Die Bohrlöcher für die Achsen kannst du beim Messen des 25 cm Abschnitts übrigens miteinschließen – sie dienen später als Halterung für deine Filterhülsen.

Schritt 3:

Jetzt brauchen wir die Kreissäge (auch eine Stichsäge funktioniert übrigens). Schneide die vorgezeichneten Stücke aus. Am Ende solltest du ein Tray mit 25 cm Länge und zwei Stücke mit 4 cm Höhe haben. Die Breite variiert, je nachdem, wie breit dein Board ist (in unserem Tutorial: 20 cm). Die Kanten rundest du mit dem Schleifpapier ab.

Schritt 4:

Die Löcher, an denen die Achsen befestigt waren, werden die Halterung deiner Active Filter bzw. deines Joints. Die Löcher kannst du nun mit einer Ständerbohrmaschine oder einem Akkuschrauber auf den Durchmesser der von dir bevorzugten Active Filter zurechtbohren. Achtung: Bohre das Loch ca. bis zu 2/3 tief in das Board, damit hält der Filter und kann nicht durchfallen.

Schritt 5:

Auf den Stücken für die Standfüße zeichnest du nun die Wölbung des Boards nach und markierst auf der Linie drei Bohrlöcher für die Befestigung. Bohr die Löcher anschließend mit einem Bohrer vor (kleiner als die Holzschrauben, die du benutzt).

Schritt 6:

Schraube die Schrauben ein wenig in die Bohrlöcher, damit du dir nachher beim Festschrauben leichter tust. Lege die Standfüße auf der Schnittfläche des Trays an und fixiere sie mit dem Akkuschrauber. Fertig ist dein selbstgemachter Wuzeltray.

monatlich eine bastelidee im Postfach: JETZT zum newspaper ANMELDEN!

Jessas, hast du das schon gesehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünf × 1 =