Basteltutorial Clipperkarussell

Steig ein ins Clipper-Karussell

Du bist leidenschaftliche:r Clipper-Sammler:in (oder willst es noch werden), weißt aber nicht, wie du deine Sammlung cool präsentieren kannst? Wir haben da eine Bastelidee für dich – unser Clipper-Karussell! Und das Beste: Wenn du auch noch Schallplatten sammelst, hast du die Hälfte des Materials schon beisammen.

Also plünder deine Werkstatt und bastel los! Wir wünschen viel Spaß dabei!

(Hier die detaillierte Anleitung, weiter unten findest du das Video dazu)

Vorbereitungen:

Für dein Clipper-Karussell brauchst du zwei alte Single-Schallplatten, eine Holzplatte (ca. 3 cm Dicke), Rundholz (⌀ ca. 2 cm und 24 cm Länge), einen Holzbohrer (⌀ 2 cm), Holzdübel, einen Bohrer (mit dem Durchmesser der Holzdübel), eine Rundfeile, ein Rollmaß, Holzleim, eine Stichsäge und eine Ständerbohrmaschine (bzw. optional auch einen Akkubohrer), Schleifpapier mit Schleifklotz und einen Stift zum Anzeichnen.

Schritt 1:

Zuerst brauchst du die beiden Schallplatten. Zeichne mittig auf dem Vinyl die Bohrpunkte für die Clipper-Halterungen an – wie viele es sind, bleibt dir überlassen. Bohre dann die Löcher für die Halterungen mit dem Holzbohrer (⌀ 2 cm). Achte darauf, dass die Durchmesser der Löcher nicht zu groß sind, damit die Clipper später nicht durchfallen. Die Ränder der Bohrlöcher feilst du anschließend mit der Rundfeile glatt.

Schritt 2:

Nun benötigst du die Holzplatte. Nimm eine der Schallplatten zur Hand und zeichne ihren Umriss auf dem Holz nach. Vergiss nicht das Loch in der Mitte! Diese Form schneidest du dann mit der Stichsäge aus und glättest den Rand mit dem Schleifklotz.

Schritt 3:

Zeichne auf dem Rundholz im Abstand von 6, 12 und 6 cm drei Schnittmarken ein und schneide das Rundholz mit der Stichsäge an den markierten Stellen zu. Du solltest am Ende also drei Stück bei der Hand haben.

Schritt 4:

Jetzt kommt die Ständerbohrmaschine oder optional dein Akkubohrer zum Einsatz. Bohre in die beiden 6 cm langen Rundholz-Stücke jeweils mittig ein Loch. In das 12 cm lange Stück bohrst du oben und unten mittig ein Loch. Wichtig: Diese Löcher müssen vom Durchmesser her einem Holzdübel entsprechen – die Tiefe sollte mindestens die Hälfte eines Holzdübels betragen, lieber etwas mehr! Auch in die ausgeschnittene Holzplatte bohrst du mittig ein entsprechendes Loch.

Schritt 5:

Fülle die Bohrlöcher mit ein wenig Holzleim. Nun kannst du die Dübel in die Löcher und dein Karussell zusammenstecken. Die Reihenfolge ist: Runde Holzplatte als Fuß – 6 cm Rundholz – Schallplatte – 12 cm Rundholz – Schallplatte – 6 cm Rundholz.

Schritt 6:

Lass alles trocknen und befülle die Löcher in den Schallplatten nun mit deinen Lieblingsclippern. Fertig ist dein Karussell!

monatlich eine bastelidee im Postfach: JETZT zum newspaper ANMELDEN!

Jessas, hast du das schon gesehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünf × eins =